Fotoreise Madeira

Fotoabenteuer auf der Blumeninsel im Frühjahr 2023

vom 9. bis 14. März 2023


Einige Videoimpressionen unserer Madeira-Fotoreise von Zerina Kaps

Ponta do Pargo
Blick vom Ponta do Pargo an der Südwestküste von Madeira
Küste bei Porto Moniz
Sturm an der Küste bei Porto Moniz
Ribeira da Janela
Felsen an der Küste vor Ribeira da Janela
Porto Moniz, Madeira, Sebastian Kaps
Küste bei Ribeira da Janela

Abendhimmel am Ponta da Pargo
Abendhimmel am Ponta da Pargo
Porto da Cruz an der Nordküste von Madeira
Porto da Cruz an der Nordküste von Madeira
São Lourenço
São Lourenço - die östliche Spitze der Insel Madeira
Madeira, Feenwald, Sebastian Kaps
Alte Lorbeerbäume im Feenwald von Fanal (UNESCO-Welterbe)
Madeira, 25 Fuentes
Wasserfall an den 25 Fuentes
Madeira, 25 Fuentes
Wanderweg zu den 25 Fuentes

Jardim do Mar
Jardim do Mar

Fotoreise in Madeiras Geisterwald und an die abenteuerliche Küste

Madeira, auch bekannt als Blumeninsel oder Insel des ewigen Frühlings gehört politisch zwar zu Portugal, liegt aber einsam im atlantischen Ozean vor der Küste Afrikas. Dadurch liegen die Temperaturen das gesamte Jahr über um die 20 Grad, wobei sich die Insel in einen etwas kühleren und feuchteren Norden und einen durch das Zentralmassiv geschützten trockeneren und sonnigeren Süden teilt. Der vulkanische Ursprung von Madeira ist dabei allgegenwärtig und zeigt sich in den schwarzen Stränden und spitzen Felsformationen an der Küste sowie in den über 1800 m hoch aufragenden und alpin anmutenden Berggipfeln in der Mitte der Insel.

Zu Beginn unserer Fotoreise treffen wir uns in der madeirischen Hauptstadt Funchal und beziehen gemeinsam unsere Unterkunft, von der aus wir innerhalb der folgenden Tage die atemberaubende Vielfalt der Insel erkunden werden. Madeira bietet trotz der geringen Größe der Insel eine unheimliche Auswahl an verschiedenen Fotomotiven für Landschaftsfotografen. Die besten Bilder entstehen jedoch auch hier wie gewohnt in den Morgen- und Abendstunden - gemeinsam werden wir vom dritthöchsten Berg Madeiras oder dem imposanten Kap an der Ostküste den Sonnenaufgang bestaunen oder die von der untergehenden Sonne angeleuchteten Steilküsten im Westen der Insel. Aber auch tagsüber lassen sich eindrucksvolle Bilder im nebelverhangenen und mystischen Lorbeerwald (UNESCO Weltkulturerbe) oder entlang der zahlreichen Bewässerungskanäle (Levadas) mit ihren imposanten Wasserfällen einfangen.

Die Infrastruktur auf Madeira ist sehr gut ausgebaut, sodass die meisten Motive vom Auto nur einen kleinen Fußmarsch entfernt sind. Dagegen lassen sich die Wasserfälle nur durch kurze bis mittellange Wanderungen erreichen, wobei diese aber immer entlang der Bewässerungskanäle führen und daher in der Regel nur eine geringe Steigung aufweisen. Unverzichtbar für die gelungene Fotoreise auf Madeira sind ein Stativ, um die längeren Belichtungszeiten am Morgen und Abend auszugleichen sowie eine Taschenlampe und eine Regenjacke für den launischen Norden. Im Idealfall wird ebenfalls ein kleiner Regenschirm eingepackt, um die Kamera im feuchten Lorbeerwald besser schützen zu können. Ebenfalls praktisch sind Pol- und Graufilter sofern diese vorhanden sind, da sie uns ermöglichen an den Wasserfällen und am Meer kreativ zu fotografieren.

Die Abende während unserer Fotoreise verbringen wir gemeinsam in unserer Unterkunft oder im Restaurant und lassen den Tag noch einmal Revue passieren. Dabei können wir die entstandenen Fotos sichten und zusammen bearbeiten sowie mögliche Tipps und Tricks zur Verbesserung der fotografischen Fähigkeiten austauschen. Gemeinsam planen wir den nächsten Tag in Abhängigkeit des Wetters, sodass jeder Tag optimal genutzt werden kann.

Ponta do Pargo, Madeira, SEbastian Kaps
Blick vom Ponta do Pargo auf die Felsenküste von Madeira
Fotoreise Madeira, Geisterwald bei Fanal
Die alten Lorbeerbäume im Feenwald von Fanal werden auf jeden Fall Bestandteil unserer Fotoreise sein
Feenwald von Fanal, Madeira, Sebastian Kaps
Feenwald von Fanal, Madeira

Pico Ruivo, Fotoreise Madeira
Über den Wolken - auf dem Weg zum Pico Ruivo, dem höchsten Berg von Madeira (1862 m)

Fotoreise Madeira vom 9. bis 14. März 2023

  • Der Flug ist nicht im Preis enthalten
  • Die Übernachtung ist nicht im Preis enthalten                                                                             (zusätzlich zwischen 250,- € und 400,- € für das Haus) je nach Unterkunft
  • Alle Mahlzeiten und Getränke sind nicht im Preis enthalten
  • Eine Reiserücktrittsversicherung ist nicht im Preis enthalten und wird dringend empfohlen
  • Mittleres Belastungslevel - mittlere Fußmärsche 30 min - 3 h
  • Festes Schuhwerk und regendichte Kleidung sind notwendig
  • Stabiles Stativ, mehrere Objektive und Filter sind sinnvoll
  • Auswertung & Bildbearbeitung der aufgenommenen Fotos inklusive
  • 6 Teilnehmer
Button zur Newsletteranmeldung
Preis Fotoreise Madeira

Button zur Buchung


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Fotoreise Madeira, Pico Ruivo
Blick vom 1862 m hohen Pico Ruivo
Pico Ruivo, Madeira, Sebastian Kaps
Blick vom wolkenverhangenen Pico Ruivo
Ponta do Rosta, Fotoreise Madeira
Ponta do Rosta
Palmen auf Madeira, São Lourenço
São Lourenço - 20°C Durchschnittstemperatur sorgen dafür, dass auf Madeira Palmen sehr gut gedeihen