Fotoreise Cornwall

Fotoabenteuer an die Britische Südwestküste

 29. August bis zum 5. September 2021


Gunwalloe Beach, Cornwall, UK, Sebastian Kaps
Gunwalloe Beach im Abendlicht

Fototour in Englands Südwesten

Unsere Fotoreise nach Cornwall im Spätsommer starten wir mit den Tour-Bus in Dessau und fahren über Hannover oder Kassel in Richtung Ruhrgebiet - je nach Bedarf können dort Teilnehmer der Reise zusteigen. Nach ein paar Stunden Fahrt mit entsprechenden Pausen treffen wir in Calais ein. Von dort geht es mit dem Auto-Zug durch den Eurotunnel in Richtung Dover. Die Fahrt durch den Tunnel, welche unter dem Ärmelkanal verläuft, dauert etwa 30 Minuten. Man kann im Bus sitzenbleiben oder sich im Zug die Beine vertreten oder andere notwendige Dinge verrichten... ;-)

Auf der britschen Insel angekommen, geht es auf der anderen Straßenseite um den südlichen Ring an London vorbei in Richtung Cornwall. Unser Quartier für diese Fotoreise wird ein gemütliches Ferienhaus oder ein ebenso charmantes, kleines Hotel sein. So oder so wird jeder Teilnehmer sein Einzelzimmer für sich haben. Von dort aus starten wir unsere täglichen Ausflüge in die wundervolle cornische Landschaft. Aufregende Klippen, wie die Bedruthan Steps oder der außergewöhnliche Felsenschlund von Trebarwith Strands gehören zu unseren Fotomotiven. Ebenso besuchen wir malerische Hafenstädtchen wie Porthleven, wo bei starkem Wind die Brandung bis zur Spitze des Turmes im Hafen hochspritzt. Cornwall ist ohnehin bekannt für sein stürmisches Wetter. Liebhaber von Seeräuberfilmen erinnern sich sicher, dass der berühmte Pirat der englischen Königin, Sir Francis Drake, 1588 die spanische Armada an der Küste von Cornwall vernichtend geschlagen hat. Ein Teil der restlichen Schiffe ging dann noch im Sturm vor der cornischen Küste zu Bruch.

Das passiert uns aber nicht - sollte es zu windig sein, machen wir eine Pause in einem gemütlichen Pub und erholen uns von unserer Fototour bei einem erfrischenden Ale und bearbeiten im Anschluss noch unsere Fotos am Laptop.

In den sieben Tagen unserer Fotoreise erkunden wir einen Teil der schönsten Buchten und Landschaften des südwestlichen Zipfels von England. Der genaue Reiseverlauf wird vom Wetter und auch von den Vorlieben der Reiseteilnehmer abhängen. Es kann schonmal passieren, dass der eine oder andere sich in einen bestimmten Ort "verliebt" und wir ein zweites Mal diese Location besuchen, weil das Wetter dann vielleicht günstiger ist. Auf jeden Fall wird jeder Tourteilnehmer mit einer Vielzahl an Fotos zurück nach Deutschland fahren.

Da wir nach unseren Tagestouren am Abend immer unsere Bilder am Laptop bearbeiten, haben alle Teilnehmer ein schnelles Feed back auf ihre fotografische Arbeit. Und keine Angst -  wer noch nicht fit ist beim Thema Bildbearbeitung, der hat es spätestens nach dieser Woche verstanden. Wenn Du noch Fragen hast, ruf mich an (0152 27123495) oder schick mir eine E-Mail. Ich freu mich drauf!

Und dann nimm Deine Kamera und komm einfach mit!

Fotoreise Cornwall mit Sebastian Kaps, Klippen von Gunwalloe
Die beeidruckenden Klippen von Gunwalloe
Porthleven, Cornwall
Hafen von Porthleven - bei starkem Wind schlagen die Wellen bis zur Turmspitze hoch
Altstadt von Porthleven
Altstadt von Porthleven

Bedruthan Steps, Cornwall, UK, Sebastian Kaps
Die beeindruckenden Felsencliffs von Bedruthan Steps
Trevose Head, Cornwall, UK, Sebastian Kaps
Trevose Head bei Windstärke 9

  • Die Fahrt im Tour-Bus nach Cornwall und zurück ist im Preis enthalten
  • Die Fahrten zu den Fotolocations in Cornwall sind im Preis enthalten.
  • Übernachtung und Mahlzeiten sind nicht im Preis enthalten
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet
  • Mittleres Belastungslevel - mittlere Fußmärsche 15 min - 60 min
  • Festes Schuhwerk und regendichte Kleidung sind sinnvoll
  • Stabiles Stativ, mehrere Objektive und Filter sind sinnvoll
  • Teilnehmeranzahl: maximal 6

Für Fragen zu Buchungsdetails senden Sie mir bitte eine E-Mail.

Preis


Einige wichtige Informationen für Deine Cornwall-Tour

  • Alle Stecker sind im gesamten Königreich nur mit einem dreipoligen Adapter zu verwenden. Denkt bitte daran, vor Antritt der Reise einen solchen Adapter-Stecker zu besorgen. Sie sind in allen gängigen Elektrogroßmärkten oder über einen großen Internetversand zu bekommen und kosten nur ein paar Euros. Übrigens sind an den britischen Steckdosen noch kleine Schalter zum An- und Ausschalten des Stromes.
  • Die Währung im gesamten Königreich ist das Britisches Pfund. Je nach Wechselkurs ist der Kurs etwa 1 GBP = 1,12 €
    Zum Bezahlen brauchen wir aber eigentlich nur eine EC-Karte oder aber eine Master-Card. Günstig ist es, wenn man beides dabei hat. Bargeld ist in vielen Fällen nicht mehr gern gesehen. Sebst im Pub kann man sein Pint mit der Karte bezahlen. Übrigens bestellt man im Pub immer vorn an der Theke und bezahlt gleich alles. Das Bier kann man gleich mitnehmen - das Essen bringt dann der Kellner. Dazu ist es wichtig, dass man sich seine Tischnummer merkt und bei der Bestellung mit erwähnt.
  • Die Internationale Vorwahl von Großbritannien nach Deutschland ist 0049, im Anschluss lässt man noch die 0 vor der Ortsvorwahl weg.
  • Notrufnummern für Krankenwagen und Polizei: 999 oder 112
  • In Großbritannien herrscht Linksverkehr - das ist besonders auch als Fußgänger sehr wichtig!
    Die Autos kommen von der anderen Seite. Man sollte stets daran denken, wenn man über die Straße geht.
  • Zeit: Bei der Durchfahrt durch den Eurotunnel müssen wir die Uhren eine Stunde zurückstellen (Greenwich Mean Time GMT).
  • Maße und Gewichte: 1 inch = 2,54 cm
                                        1 foot = 30,48 cm
                                        1 yard = 91,44 cm
                                        1 mile = 1,61 km
                                        1 pint = 0,568 l
                                        1 pound = 453,59 g
  • Die Ein- und Ausreise erfolgt nach dem Brexit mit einem Reisepass.
  • Im Umgang mit unseren Gastgebern solltet Ihr daran denken, dass Schotten oder Waliser zwar Briten sind, aber keine Engländer!
    An diesen kleinen aber feinen Unterschied sollte man denken, wenn man keinen Ärger oder zumindest ein paar zurechtweisende
    Worte kassieren möchte. Meistens wird es aber mit Humor ertragen...
  • Denk bitte an eine Auslandskrankenversicherung und eine Reiserücktrittsversicherung.

Cape Cornwall, Cornwall, UK
Cape Cornwall
Mullion Cove, Cornwall, UK, Sebastian Kaps
Mullion Cove
Mullion Cove, Cornwall, UK, Sebastian Kaps
Mullion Cove

Trebarwith Strand, Cornwall, UK, Sebastian Kaps
Trebarwith Strand, Cornwall
Cape Cornwall, Cornwall, UK, Sebastian Kaps
Cape Cornwall
Sturm an der Küste Cornwalls
Sturm an der Küste Cornwalls
Rock Roche, Cornwall, UK, Sebastian Kaps
Der Felsen von Rock Roche mit seiner Kapellenruine